Open2015

Oil Profit erhebt eine Gebühr

Nachteile: Wo Oil Profit sich verbessern könnte
Kontogebühren
Oil Profit erhebt immer noch diese lästigen „Transfer Out“-Gebühren, wenn Sie Ihr Geld zu einem anderen Makler übertragen wollen. Und ehrlich gesagt ist es schwer, den Maklern einen Vorwurf zu machen, denn es ist eine Gebühr, die dazu beitragen kann, Sie zum Bleiben zu bewegen, vor allem, wenn Sie nicht in der Lage sind, ein Bonusangebot bei Ihrem neuen Maklerunternehmen zu nutzen und diese Transfergebühr auszugleichen.

Oil Profit erhebt eine Gebühr von 25 Dollar für einen Teiltransfer oder 75 Dollar für einen vollständigen Transfer, verzichtet aber auf die Gebühr für den Teiltransfer, wenn danach mehr als 5.000 Dollar auf dem Konto verbleiben. Der Konkurrent Fidelity hat diese Gebühr jedoch abgeschafft, was seinem anlegerfreundlichen Ruf entspricht. Das spiegelt sich auch in diesem Testbericht (https://www.specficnz.org/oil-profit-erfahrungen-betrug/) wieder.

Bruchteile von Aktien

Bei Oil Profit können Sie Ihre Dividenden in Bruchteilsaktien reinvestieren. Auf diese Weise können Sie die gesamte Ausschüttung in weitere Aktien umwandeln, was für Anleger, die ein Vermögen anhäufen möchten, eine gute Möglichkeit ist. Der Broker erlaubt es Anlegern jedoch nicht, Teilaktien zu kaufen, so dass Sie auf den Kauf ganzer Aktienmengen beschränkt sind. Damit ist der Broker im Vergleich zu Charles Schwab und Fidelity Investments im Nachteil, die beide sowohl bei der Wiederanlage der Dividende als auch beim Kauf von Aktien Bruchteile von Aktien anbieten.

Oil Profit spricht zwei verschiedene Gruppen an

Oil Profit spricht zwei verschiedene Gruppen an – Anfänger und fortgeschrittene Händler -, die oft ganz unterschiedliche Bedürfnisse und Erwartungen haben. Der Broker leistet jedoch gute Arbeit, indem er beide Gruppen angemessen bedient:

Mit vergünstigten Optionsprovisionen (mit einem angemessenen Schwellenwert) gehört Oil Profit zu den führenden Online-Brokern für Provisionen.
Die große Auswahl an Investmentfonds ohne Transaktionsgebühren und Research ist ein Segen für neue Anleger oder für diejenigen, die langfristig in Fonds investieren wollen.
Die hochwertigen Handelsplattformen und das Angebot an Wertpapieren machen den Broker auch für aktive Trader interessant.
Wenn Sie keinen Schwellenwert erreichen möchten, um Ihre vergünstigte Optionsprovision zu erhalten, sollten Sie sich Ally Invest ansehen, das eine niedrigere Standardprovision bietet. Oder schauen Sie sich Robinhood an, wo es überhaupt keine Provisionen gibt. Anleger, die auf der Suche nach einem guten Broker für Anfänger sind, werden bei Charles Schwab, Fidelity Investments und TD Ameritrade fündig, die alle sehr kompetent und anlegerfreundlich sind.

Wie wir Geld verdienen
Bankrate ist ein unabhängiger, werbegestützter Herausgeber und Vergleichsdienst. Bankrate erhält eine Vergütung für die Platzierung von gesponserten Produkten und Dienstleistungen oder dafür, dass Sie auf Links auf dieser Website klicken. Diese Vergütung kann sich darauf auswirken, wie, wo und in welcher Reihenfolge die Produkte erscheinen. Bankrate umfasst nicht alle Unternehmen oder alle verfügbaren Produkte.